Ökologisch und ökonomisch - territ® zahlt sich aus

Kabeltrommel

Der thermisch stabilisierte Magerbeton territ® von bamat wurde eigens als Bettungsmaterial für erdverlegte Hoch- und Höchstspannungskabel entwickelt. Er härtet im Laufe der Zeit durch Bodenfeuchtigkeit eigenständig aus und bildet eine feste Schicht, die den Boden langfristig vor einer irreversiblen Austrocknung schützt.
Trotz modernster Kabeltechnik geben Hochspannungsleitungen nach wie vor Verlustwärme an das Erdreich ab. Mit Rücksicht auf die Lebensdauer der VPE Isolierung darf die Betriebstemperatur dabei maximal 90°C erreichen. Die Temperatur an der Leitoberfläche ist dabei durch unterschiedlichen Faktoren bedingt. Zum einen von der Kabelbelastung, sprich der durch das Kabel transportierten Strommenge. Zum anderen haben Legetiefe, Kabelanordnung, Kabelabstände, Wärmeleitfähigkeit des Isoliermaterials, Wärmeleitfähigkeit des Erdreichs und Bettungsmaterial einen entscheidenden Einfluss auf den Leitungswiderstand.
Aus thermischer Sicht ist eine feuchte Umgebung günstiger als eine trockene. Diese lässt sich insbesondere durch das eingesetzte Bettungsmaterial beeinflussen. Das patentierte Sand-Zement-Gemisch territ® von bamat sorgt zuverlässig gegen eine Bodenaustrocknung und damit für geringere Betriebstemperaturen. Auf diese Weise werden Energieverluste bei gleichbleibender Übertragungsleistung nachhaltig verhindert.
Das Füllmaterial territ® von bamat sorgt für eine schnelle Amortisation und zahlt sich dabei gleich dreifach aus:

  • Niedrigere Investitionskosten: Sie sparen schon in der Bauphase. Geringere Kabelstände ermöglichen engere Trassenbreiten
  • Niedrigere Betriebskosten: Sie vermeiden unnötigen Energieverlust und können so die Strombelastbarkeit steigern.
  • Verbesserung der ökologischen Bilanz: Sie wirken der irreversiblen Bodenaustrocknung im Kabelumfeld konsequent entgegen und vermeiden wärmebedingten Energieverlust.

Verbesserte Strombelastbarkeit und geringere Kabelabstände - territ® optimiert Ihre Kosteneffizienz

Kabeltrommel

110 KV
Belastbarkeit von 110kV-VPE Kabeln 2XS(FL)2Y 1x800RM/155 in Abhängigkeit vom spezifischen Wärmewiderstand Rth bei Erdverlegung berührend im Dreieck in 1,5m Tiefe und beidseitiger Erdung sowie Belastungsgrad m=1 resp m=0,7.
Leitertemperatur 90°C, Umgebungstemperatur 15°C. Zusätzliche Wärmequellen sind nicht berücksichtigt.

220KV
Belastbarkeit von 220kV-VPE Kabeln 2XS(FL)2Y 1x1600RMS/255 in Abhängigkeit vom spezifischen Wärmewiderstand Rth bei flacher Erdverlegung  in 1,5m Tiefe mit 400 mm axialem Phasenabstand und einseitiger Erdung sowie Belastungsgrad m=1 resp m=0,7.
Leitertemperatur 90°C, Umgebungstemperatur 15°C. Zusätzliche Wärmequellen sind nicht berücksichtigt.

Optimale Betriebstemperaturen erhöhen die Übertragungsleistung

Füllmaterial
Spezifischer Wämewiderstand
Trockener Boden
2,5 Km/W
Beton
1,2 Km/W
Füllmaterial
Spezifischer Wärmewiderstand
Feuchter Boden
1,0 Km/W
territ®
<0,5 Km/W